Blick von Südosten auf den Falkenberg bei Judenburg

©Schinerl
©Schinerl

 

Hat das Gräberfeld einst so ausgesehen?

©G.Ranacher
©G.Ranacher
Der Vereinsvorstand von links: Bärnthaler, Schmidpeter, Piwonka, Bachmann, Gruber, Stempfle, (Reiter fehlt) ©Mitteregger
Der Vereinsvorstand von links: Bärnthaler, Schmidpeter, Piwonka, Bachmann, Gruber, Stempfle, (Reiter fehlt) ©Mitteregger

Ziele und Aufgaben

 

Der Arbeitskreis Falkenberg ist eine Gemeinschaft von Bürgern aus dem oberen Murtal, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die hallstattzeitliche Geschichte der Fürsten beim Falkenberg zu erforschen und die Funde restaurieren zu lassen.

 

Ein weiteres Ziel ist die Schaffung eines eigenen Museums, in dem die Fundobjekte sowie die wissenschaftlichen Ergebnisse gezeigt werden. Dies soll den internationalen Kulturtourismus in die Region bringen und damit zu deren wirtschaftlichen Stärkung beitragen.

 

Die Ausgrabungen und wissenschaftlichen Bearbeitungen erfolgen unter der Leitung des Archäologen-Ehepaares Mag. Susanne und Mag. Dr. Georg Tiefengraber, das sich seit etlichen Jahren mit der Erkundung der hallstattzeitlichen Geschichte dieser Region beschäftigt. Weitere Partner dieses Forschungs- und Kulturprojekts sind das Bundesdenkmalamt Wien, die Universität für Angewandte Kunst Wien sowie das Römisch-Germanische Zentralmuseum Mainz.

 

An vorderster Stelle unserer Aufgaben steht die Beschaffung der finanziellen Mittel für die Ausgrabungen, Restaurierungen und wissenschaftlichen Dokumentationen. Außerdem wollen wir über Ausstellungen, Vorträge, Führungen bei den Ausgrabungen und Berichte in den Medien die Bevölkerung über die Ergebnisse der Forschungsarbeiten informieren.

 

Der Arbeitskreis Falkenberg war bisher ein Teil des Museumsvereins Judenburg. Um aufgrund der großen  finanziellen Dimension das Gefüge des Museumsvereins nicht durcheinander zu bringen, aber auch um die überregionale Bedeutung des Projekts zu betonen, haben sich die Mitglieder des Arbeitskreises entschlossen, einen eigenständigen Verein zu gründen.

 

Der Verein wurde am 5. Feber 2013 konstituiert. Sein Name: „Arbeitskreis Falkenberg – Verein zur Erforschung des Fürstensitzes Judenburg-Strettweg und der Bronze- und Eisenzeit im oberen Murtal“.

 

Vorstand mit einigen Beiratsmitgliedern Foto Mitteregger
Vorstand mit einigen Beiratsmitgliedern ©Mitteregger

 

Kontakt

Arbeitskreis Falkenberg

A-8750 Judenburg

Kaserngasse 27

Tel. +43 (0)3572 85053

Fax +43 (0)3572 90202

E-Mail: info@fuerstengrab-strettweg.at


 

Hier unsere Vereinsstatuten