Blick von Südosten auf den Falkenberg bei Judenburg

©Schinerl
©Schinerl

 

Hat das Gräberfeld einst so ausgesehen?

©G.Ranacher
©G.Ranacher

Der Arbeitskreis Falkenberg

 

 

 

 

 

Der Arbeitskreis Falkenberg (AKF) organisiert und finanziert seit 2011 Prospektionen, Grabungen, Restaurierungen, Vorträge und Publikationen zum Thema Hallstattzeit (ältere Eisenzeit, 800 – 450 v. Chr.) in unserer Region. In einem ersten EU-Projekt konnten über 460.000 Euro für dieses Projekt aufgebracht werden. 2015 wurde der Arbeitskreis Falkenberg dafür vom Bundesdenkmalamt mit einer Verdienstmedaille ausgezeichnet.

 

 

 

Ziele des Vereins

 

 

 

§  Die Erforschung der prähistorischen Siedlungen und Gräber im Aichfeld und in den benachbarten Regionen.

 

§  Die Erhaltung und Restaurierung der Fundobjekte, die im Murtal verbleiben.

 

§  Die öffentliche Präsentation der Fundobjekte in Judenburg im neuen regionalen Museum für Ur- und Frühgeschichte.

 

§  Die Herausgabe und Verbreitung von Publikationen über aktuelle Forschungsergebnisse.

 

§  Die Aufbringung der notwendigen finanziellen Mittel über Förderungen durch die Stadtgemeinde Judenburg, des Landes Steiermark, des Bundesdenkmalamtes, der Europäischen Union und nicht zuletzt über die Unterstützung von Privatpersonen und Unternehmen.

 

Die Vereinsführung

Bei der Generalversammlung am 3. November 2016 wurde folgende Vereinsführung gewählt:

 

Vorstand:

Obmann                               Dr. Franz Bachmann

Obmann-Stellvertreter            KR Hans-Peter Piwonka

Kassier                                DI Josef Bärnthaler

Kassier-Stellvertreterin           Mag.a Ilse Reiter

Schriftführerin                        Margarete Gruber

Schriftführer-Stellvertreterin     Edda Schmidpeter

 

Rechnungsprüfer:

Brigitte Hörmann

Evelyn Schupp

 

Beirat:

Gert Albrecht

Arch. DI Hans Baier

SR Dipl.-Päd. Margit Baier

Annemarie Scherk

GF Ing. Mag. Thomas Krenn

Dr. Gunda Strohecker

Mag. Dr. Gottfried Reif

Heinz Mitteregger

DI Heinz Kopp

Fritz Diechler

Alfred Praschniker

DI Dr. Günter Ranacher

Dr. Michael Schiestl

Philipp Odelga, BA

DI Dr. mont. Gerald Kribitz

Mag.a Dr. Renate Jernej

 

Große Auszeichnung vom Bundesdenkmalamt

Foto: © Bettina Neubauer-Pregl, Bundesdenkmalamt Wien

 

Von links: HR Univ.-Doz. Dr. Bernhard Hebert (BDA), Dr. Franz Bachmann, KommR. Hans-Peter Piwonka, Gert Albrecht (alle AKF),

Präs. Prof. Dr. Barbara Neubauer (BDA), MR Dr. Christoph Bazil (BKA)

 

Im Rahmen eines Festaktes des Bundesdenkmalamtes im Ahnensaal der Hofburg in Wien wurde der Arbeitskreis Falkenberg Ende November 2015 für sein herausragendes Engagement beim hallstattzeitlichen Forschungsprojekt rund um den Falkenberg mit der Denkmalschutzmedaille ausgezeichnet. Dabei konnte eine Abordnung des Arbeitskreises von der Präsidentin des Bundesdenkmalamtes, Frau Prof. Dr. Barbara Neubauer im Beisein von Herrn MR Dr. Christoph Bazil vom Bundeskanzleramt die Medaille und die Ehrenurkunde entgegen nehmen.

Für das Jahr 2015 wurden österreichweit nur vier Initiativen ausgezeichnet, wobei besonders hervorgehoben wurde, dass der Arbeitskreis als einziger der Geehrten nicht als Eigentümer eines Objekts, sondern uneigennützig für ein wertvolles Kulturgut tätig ist.

 
 

Vorstand mit einigen Beiratsmitgliedern Foto Mitteregger
Vorstand mit einigen Beiratsmitgliedern ©Mitteregger

 

Kontakt:

Arbeitskreis Falkenberg

Mag. Dr. Franz Bachmann

 

Kaserngasse 22

A-8750 Judenburg

 

 

Mobil: 0676/570 87 10

E-Mail: info@fuerstengrab-strettweg.at