Blick von Südosten auf den Falkenberg bei Judenburg

©Schinerl
©Schinerl

 

Hat das Gräberfeld einst so ausgesehen?

©G.Ranacher
©G.Ranacher

Judenburger Stadtfest 23. Juni 2018

Die Damen vom Arbeitskreis Falkenberg haben auch beim Judenburger Stadtfest am 23. Juni fleißig ausgeschenkt. Beim Hallstattzeitstandl gab es Keltische Suppe mit Fladenbrot, Honigküchlein und keltischen Honigwein, Fliedersaft und Holunderblütensaft. Guat woar's!

Vergangenheit trifft Zukunft: Open Baustelle im Museum für Ur- und Frühgeschichte am 15. Juni 2018

 

Der Verein Arbeitskreis Falkenberg lud zur Baustellenbesichtigung ins ehemalige Franziskanerkloster in Judenburg. Gebaut wird ein Museum für Ur- und Frühgeschichte, in dem die Funde aus den vier Hallstattzeit-Fürstengräbern in Ritzersdorf und Waltersdorf ausgestellt werden. Es soll ein kleines, modernes Museum werden, in dem neben Ur- und Frühgeschichte auch die historischen Linien des Murtals in einer Zusammenschau nachgezeichnet werden. Das Regionalmuseum Murtal, so der Projekttitel, soll sich damit optimal in die Murtaler Museumsinfrastruktur eingliedern und damit einerseits ein Beitrag zur kulturellen Identität für das Murtal sein, andererseits auch einen Puzzleteil in der kulturtouristischen Positionierung des Aichfeldes darstellen. Der Verein Arbeitskreis Falkenberg bedankt sich im Zuge der Baustellenbesichtigung vor allem bei der LEADER-Förderstelle unter Geschäftsführer Christian Reiner und bei den Sponsoren wie der Stadtgemeinde Judenburg, der Steiermärkischen Sparkasse, den Stadtwerken Judenburg, der Stahl Judenburg GMH Gruppe und Murauer Bier. Ein großer Dank gilt auch den regionalen Medien, die mit ihren Berichten dem Projekt mit der Projektsumme von 750.000 Euro auch immer wieder zu Aufmerksamkeit verhelfen.